Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Am Rand des Untergangs – Napoleon und Württemberg

2. Dezember @ 19:00 - 20:30

Napoleon Bonaparte in seinem Büro in den Tuilerien.

Referent: Dr. Thomas Schuler, Frechen.

Am Beginn des 19. Jahrhunderts stand Württemberg am Abgrund und es hätte nicht viel gefehlt, dass es Napoleon für immer von der Landkarte verschwinden ließ. Was dann aber geschah, war das genaue Gegenteil – das süddeutsche Land erhielt vom Kaiser der Franzosen den machtpolitischen Rückhalt der Erhebung zum Königreich und enorme territoriale Zugewinne, nicht zuletzt auf Kosten einstiger Reichsstädte wie Reutlingen! Parallel dazu zog Napoleon jedoch die Ressourcen Württembergs erbarmungslos für seine Feldzüge heran; allein in Russland verloren 1812 über 20.000 Landeskinder ihr Leben.

Der durchgehend bebilderte Vortrag lässt die württembergische Politik, die Schlachten sowie das oftmals bittere Erleben der Bevölkerung vor dem inneren Auge auf dramatische Weise auferstehen.

Der Referent Dr. Thomas Schuler aus Frechen gilt als einer der führenden Napoleonexperten Deutschlands und wirkte an zahlreichen Fernseh- und Radiosendungen zu diesem Thema mit. Auch zahlreiche Zeitungsbeiträge über Napoleon stammen aus seiner Feder.

Details

Datum:
2. Dezember
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Volkshochschule Reutlingen, Hans-Haußmann-Saal
Spendhausstr. 6
Reutlingen, Baden-Württemberg 72764 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon
07121 3360
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Geschichtsverein Reutlingen
Veranstalter-Website anzeigen